Pressemitteilung -Kunstrasenplatz-

Sehr geehrte Damen des und Herren,

im Zusammenhang mit der Sanierung des Trainingsplatzes des FV Haltingen 1920 e.V. wollen wir Sie über den neuesten Stand aus Sicht des Vereins informieren.

In einem Schreiben an die Stadt Weil am Rhein hat der FV Haltingen vorgeschlagen, dass der Verein anstelle der Stadt als Bauträger auftritt. Mit dieser Variante soll der vom Verein favorisierte Kunstrasenplatz realisiert werden. Die Finanzierung würde aus drei Blöcken bestehen. Zuschuss des Badischen Sportbundes, Eigenanteil des Vereins und Zuschuss der Stadt, der weit unter dem derzeitigen Budgetansatz für einen Winternaturrasen läge.

Der Kunstrasenplatz als erprobtes System bietet dem Verein eine fast ganzjährige Nutzung. Gegenüber dem von der Stadt vorgeschlagenen Winternaturrasen ist der Kunstrasen auch in erheblich kürzerer Bauzeit voll nutzbar, zudem ist keine Bewässerung in der Folgezeit erforderlich.

Selbst unter der Berücksichtigung, dass die Kunstrasenfläche nach 15 Jahren ausgetauscht werden muss, wäre diese Variante immer noch kostengünstiger, da sie aus dem heutigen Einsparpotential finanziert werden könnte.

Der FV Haltingen sieht in diesem Vorschlag eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung und hofft auf die Zustimmung der Entscheidungsgremien.

Sponsoren / Partner

RohrMoritz GmbH Nista GmbH Webvisionz Webdesign Webvisionz Webdesign